(K)eine Typfrage: Welcher Lippenstift passt am besten zu mir?

(K)eine Typfrage: Welcher Lippenstift passt am besten zu mir?

Juni 12, 2018

Keine Zeit oder Lust zu schminken? Trotzdem Lust auf einen schnellen Glam To Go? Lippenstift ist wahrscheinlich das einzige Beauty-Tool, dessen Auftrag uns kaum Zeit kostet, uns jedoch im Nu wacher, weiblicher und wundervoller aussehen lässt. Die richtige Nuance verleiht unseren Lippen nicht nur Leben, sondern erweckt unseren ganzen Teint zum Strahlen! Und nicht nur das – blaustichige Nuancen zaubern im Nu auch hellere und weißere Zähne!

Klar, ein klassisches Rot steht jeder Frau. Mittlerweile gibt es Lippenstifte jedoch in allen erdenkbaren Farben und Formen. Ob klassischer Lippenstift, Lip Crayon (dieser Lippensift sieht aus wie ein riesiger Malstift, ein Herausdrehen des Farbkörpers ist nicht möglich), Lip Tint (getönter Lippenbalsam) oder Gloss: Viele Frauen stehen da schnell überfordert vorm Regal und fragen sich: Welcher Lippenstift ist der richtige für mich?

 

Eine Frage des Hauttyps und der Gelegenheit

 

Eine gute Nachricht gleich vorweg: egal welcher Hauttyp du bist und welche Haarfarbe du hast, ob deine Lippen eher schmal oder voll sind: für jeden Typ gibt es den richtigen Lippenstift! Die Voraussetzung dafür? Du musst deinen Hauttyp kennen! Richtig gelesen! Die Chancen, dass du den perfekten Lippenstift für dich findest, stehen weitaus besser, wenn du deinen Hauttyp kennst. Führe bevor du weiterliest deshalb bitte den folgenden Test durch:  Betrachte die Adern deines Handgelenks. Sind diese eher grünlich oder doch eher bläulich? Sind sie grünlich, bist du ein warmer Typ, sind sie bläulich, hat deine Haut einen kühlen Unterton. Solltest du dir immer noch unschlüssig sein, dann überlege kurz, welche Art von Schmuck dir besser steht: Steht dir Silber besser, hast du einen eher kühlen Hautton, wenn dir Gold besser steht, ist er eher warm. Dir steht beides? Dann gehörst du zu den neutralen Typen, denen sowohl kühle als auch warme Töne stehen. Generell gilt: Frauen mit einem kühlen Hautton stehen blaustichige Nuancen besser, warmen Typen stehen gelbstichige Töne besser.

 

Welcher Lippenstift passt zu mir: dunkle Haut

 

Die gute Nachricht: Zu einem dunklen Teint passt eigentlich jede Farbe. Ob ein starkes Pink, kräftiges Rot, Fuchsia, Violett- oder Orange – das Angebot, den Mund entsprechend in Szene zu setzen, ist riesig. Wichtig ist vor allem hier wieder der Hautton: Hat dein Hautton einen eher bläulichen Grundton, lässt dich ein blaustichiges Lila möglicherweise krank und müde aussehen. Rot-, Braun- oder Lilatöne mit einem gelben Stich lassen dich hingegen strahlen und im Nu wach, gesund und glamourös aussehen.

 

Dunkle Haut und blonde Haare

Du hast dunkle Haut und trägst deine Haare in trendy Blondtönen wie Beyoncé oder Ciara? Ein kräftiges, dunkles Rot oder rotbraune Töne auf den Lippen schmeicheln dir und verleihen dir sofortigen Insta-Glamour. Dunkelbraune oder auch goldene Töne lassen dich möglicherweise älter aussehen als du bist und nehmen deinem Look das Strahle-Potential. Versuche es stattdessen mit einem crémigen Karamell- oder Zimtton.

Braune oder schwarze Haare

Ein kräftiges Bordeaux-Rot, ein dunkles Violett mit Goldpartikeln oder ein Rotbraun passen perfekt zu dir. Wenn du es etwas mädchenhafter magst, kannst du auch zu einem dunklen Rosa greifen. Generell gilt: Helle Farbtöne passen eher zu helleren Hauttypen, während dunkle Hauttypen bei dunklen Nuancen nichts falsch machen können. Wie wäre es also mit einem kräftigen Schokobraun oder gar Dunkelblau? 

Dunkle Haut und rote Haare

Du hast einen dunklen Teint und trägst deine Haare auffällig rot? Wenn du es auch in Sachen Lippenstyling auch auffällig magst, kannst du zu einem dunklen Rot greifen. Ein hellerer Ton ist möglicherweise zu grell und kontrastiert zu stark mit deiner Haarfarbe. Natürlich und spohisticated wird es mit cremigen Nude- oder Braunnuancen. Solltest du auf Braun setzen, solltest du darauf achten, dass dieses nicht zu dunkel ist und dich älter aussehen lässt, als du bist.

 

Heller Teint: Welcher Lippenstift passt zu mir?

 

Bei heller Haut kann die richtige Lippenstiftfarbe einen großen Beitrag dazu leisten, ob der Teint strahlt oder eher kränklich aussieht. Zu dunkle Töne lassen ihn schnell durchscheinend und fahl aussehen, zu helle Nudetöne ebenso. Aber keine Sorge – auch mit einem hellen Teint steht dir (fast) alles. Auf den richtigen Fabton kommt es an.

 

Lippenstift bei blonden Haaren

Blonde Haare und heller Teint? Rote Lippen sind einfach DER Hingucker bei roten Haaren. Mit ein wenig Gloss verleihst du deinem Look Sexiness, matt gehalten wird daraus ein sophisticated Stamement – hallo Taylor Swift! Auch knalliges Pink, zartes Rosa, Fuchsia oder Kirschrot stehen dir gut. Aufpassen solltest du lediglich bei dunklen Lila- und Brauntönen, da diese zu deinem hellen Teint einen zu starken Kontrast bilden können. Auch Koralle- und Orangetöne lassen dich eventuell fahl und deine Zähne gelblich verfärbt aussehen. 

Braune und schwarze Haare

Du hast dunkle Haare aber einen hellen Teint? Dunkle Haartypen mit heller Haut stehen kräftige Rottöne im Schneewittchen-Style sehr gut. Auch zarte Nudetöne betonen die Lippen sanft. Verzichten solltest du jedoch auf dunkle Violett, Lila- oder Fuchsiatöne. Diese lassen dich fahl aussehen und sind nur für Halloween eine Option. Auch Orangetöne lassen deinen Teint blass aussehen und sind deshalb keine gute Option für dich.

Rote Haare

Das wohl atemberaubendste Sexy-Schnuten-Upgrade bei roten Haaren und heller Haut: Ein roter, matter Lippenstift. Roter Lippenstift zu roten Haaren wirkt nicht nur unheimlich aufregend, sondern erinnert im Nu an den Glamour früher Hollywood-Diven. Auch ein zartes Kupfer oder Zimt, kräftige Pinktöne oder natürliche Nude-Nuancen sehen bezaubernd aus. Einzig dunkle Brauntöne, Pflaume und Weinrot und Apricottöne können dazu führen, dass das Gesicht maskenhaft und unnatürlich aussieht.

 

Lippenstift für den mittleren Hauttyp

 

Deine Haut sieht immer aus, wie von der Sonne geküsst? So richtig braun wirst du aber doch nicht? Dann bist du der mittlere Hauttyp!

 

Blonde Haare

Deine Haare sind blond, dein Teint verfügt jedoch immer über eine natürliche, leichte Bräune? Ungefähr wie bei Beauty Queen und Supermodel Gisele Bundchen? Dir stehen Gold-, Karamell- und Nougattöne. Aber auch ein satter Pink-, Pfirsich- oder Beerenton mit warmen Untertönen steht dir gut.

Braune oder schwarze Haare

Bei dunklen oder schwarzen Haaren und einem mittleren Hauttyp stehen dir kräftige dunkle Farbtöne wie Braun, Pflaume und Fuchsia gut. Auch ein Rot mit leicht goldigem Unterton bringt deine Haut zum Strahlen. Aufpassen solltest du bei Lippenstifttönen, die sehr viel heller als deine Haut sind. 

Rote Haare

Sanfte Nude-Nuancen und Rosétöne stehen dir gut. Da dein Teint über eine gesunde Bräune verfügt, lässt dich nichts so schnell alt aussehen. Deshalb kann auch ein Braunton auf deinen Lippen ein echtes Highlight sein. Aufpassen solltest du jedoch bei kräftigen Rottönen. Auch Koralle und Orange harmonieren möglicherweise nicht mit deiner Haut- und Haarfarbe.

 

Welcher Lippenstift bei welcher Lippenform?

 

Egal ob du einen kleinen Mund hast, besonders schmale Lippen oder eine deiner Lippen voller als die andere ist: Mit kleinen Tricks kannst du den einen oder anderen Makel schnell ausbügeln. Du möchtest wissen, wie Profis wie Kylie Jenner ihren Lippenstift auftragen?

 

So geht es:

1. Als Grundierung zunächst entweder eine spezielle Lipbase (lip base), einen Primer oder als Alternative etwas Concealer oder Make-up-Foundation auf die Lippen auftragen

2. Mit einem farblich passenden Lipliner die Lippenkonturen nachfahren. Auch wenn du dich nach einem XXL-Mund sehnst: Übertreibe es nicht mit zusätzlichem Volumen und schummle, wenn nötig, nur wenige Millimeter hinzu

3. Lippen anschließend mit dem Lippenstift ausmalen. Trage diesen entweder direkt oder mit einem Lippenpinsel auf. Lippenpinsel haben nicht nur sehr harte Bürstchen, die beim Aufmalen nicht nachgeben und so für einen makellosen Auftrag sorgen. Ihre Bürstenform ist zudem leicht schräg. Dies ist hilfreich, um auch direkt an den äußeren Lippenrändern die Farbe aufzutragen.

4. Mit einem Taschen- oder Kosmetiktuch die überschüssige Farbe abnehmen, indem du damit sanft die Lippen abtupfst. Der Vorteil? Die Farbe, die sich jetzt in dem Tuch befindet, kann weder verschmieren, noch auf deinen Zähnen landen.

5. Gib für noch längere Haltbarkeit etwas losen transparenten Puder auf deine Lippen

6. Gib nochmals Farbe darüber und wiederhole Schritt 4.

7. Trage, für noch mehr Volumen (optional) noch etwas Concealer oder eine hellere Lippenstiftfarbe auf die Mitte deiner Lippen und dein Lippenherz (die höchste Stelle deiner Lippen) auf.

8. Für einen Mund á la Jenner kannst du deine Lippen jetzt noch mit durchsichtigem Gloss versiegeln. Fertig!

 

Kleiner Mund und schmale Lippen

Lippenstifte mit leichtem Schimmer oder Lipgloss schenken den Lippen aufgrund ihrer cremigen, bzw. geligen Textur sofort Glanz und dadurch Fülle. Für kleine Münder und schmale Lippen sind diese deshalb ideal, ein Lipliner für die äußere Konturierung ist grundsätzlich nicht nötig. Matte Lippenstifte haben den Vorteil, besonders lange zu halten und im wahrsten Sinne des Wortes „kussecht“ zu sein. Zudem können die Lippenkonturen mit einem Lipliner im Vorfeld um einiges größer geschummelt und anschließend ausgemalt werden. Wichtig ist beim matten Lippenstift, dass dieser sorgfältig aufgetragen wird. Am besten gelingt dies mit einem Lippenpinsel, dessen Härchen schräg angeordnet sind. So ist es möglich, auch die äußeren Konturen exakt auszumalen. Viel Fülle schenkt zudem folgender Trick: Tupfe auf die Mitte deiner Lippen etwas Concealer oder eine hellere Lippenstiftfarbe. Sofort sehen deine Lippen fülliger aus. Trage für noch mehr Volumen anschließend noch eine Schicht durchsichtiges Gloss auf.

Volle Lippen– großer Mund?

Wenn du von Natur aus volle Lippen hast: Glückwunsch! Willst du deine Lippen nicht zu sehr in den Mittelpunkt rücken, eignen sich cremige Lippenstifte in zarten Nude- oder Rosé-Tönen, die nicht zu stark glänzen, sehr gut. Auch ganz matte, trockene Texturen können volle Lippen problemlos tragen. Wichtig ist dabei, dass du nicht über deine Lippenkonturen hinausmalst. Du hast einen großen Mund und möchtest ihn kleiner schminken? Nutze für die Konturierung deiner Lippen einen dunkleren Ton als den, den du für das Innere deiner Lippen nutzt.

Trockene Lippen

Ein absolutes No-Go: Lippenstift auf trockenen Lippen. Dieser hält in der Regel nicht nur sehr viel schlechter, sondern trocknet die Lippen in der Regel nur noch mehr aus. Während cremige oder glossige Texturen die Lippen mit Feuchtigkeit versorgen, neigen matte Texturen dazu, die natürliche Feuchtigkeit auf deinen Lippen buchstäblich zu „schlucken“. Generell gilt: nur auf top-gepflegten Lippen sieht Lippenstift gut aus! Mache dazu 1–3 Mal wöchentlich ein kurzes Lippenpeeling. Bürste dazu deine Lippen 1–3 Minuten sanft mit einer Zahnbürste. So entfernst du nicht nur abgestorbene Hautpartikelchen, sondern regst auch die Durchblutung deiner Lippen an. Anschließend eine nährende Lippenpflege auftragen – für Lippen zum Küssen!

 

Was darf ein guter Lippenstift kosten?

 

Wie du wahrscheinlich schon festgestellt haben wirst: Lippenstifte und Lipgloss gibt es in allen Preisklassen. Ein guter Lippenstift kann bis zu 40 Euro kosten, für 10–15 Euro kannst du jedoch bereits einen guten Lippenstift finden. Lipgloss ist etwas günstiger zu haben. Für 6–10 Euro kannst du Produkte finden, die nicht kleben und relativ lange halten. Für einen stark glänzenden Look, der an den Glanz von Lack oder Vinyl erinnert und auch noch ewig hält, musst du mehr ausgeben. Lipgloss mit derlei hochwertigen und langanhaltenden Texturen kosten bis zu 30 Euro. Was aber macht ein gutes Lippenprodukt aus?

 

Diese Faktoren sprechen dafür, dass ein gutes Produkt vor dir liegt 

Das Tragegefühl auf den Lippen ist angenehm, nicht zu trocken und nicht zu klebrig. Wenn du bereits nach wenigen Minuten Verlangen nach deinem Lippenbalsam hast, ist die Textur möglicherweise zu trocken und zu zäh. Ein guter Lippenstift versorgt deine Lippen mit Feuchtigkeit und Farbe, ohne einen störenden Film zu hinterlassen. Auch für Lipgloss gilt: stark kleben sollte es nicht. Auch ist es wichtig, dass es genau dort bleibt, wo du es haben willst: verläuft die Textur, Finger weg! Ob direkt aus der Tube oder doch mit beiliegendem Applikator – auf welche Weise du dein Lipgloss aufträgst ist Geschmackssache. Mit Applikator lässt sich das Gloss in der Regel leichter und zielgenauer auftragen.

Die Deckkraft ist für einen perfekten Farbauftrag wichtig. Bereits beim ersten Auftragen strahlt die Farbe und ist gleichmäßig? Du hast kein Bedürfnis, noch weitere Male über deine Lippen zu malen?  Bingo! Dein Lippenstift verfügt dann über eine hohe Anzahl von Farbpigmenten und wird dir noch viel Freude bereiten. Ist der Farbauftrag hingegen unregelmäßig, durchlässig und wachsig, solltest du die Finger davonlassen. Die gute Nachricht? Stark deckende Lippenstifte gibt es auch in den unteren Preisklassen. Die Stärke der Deckkraft ist natürlich auch eine Geschmackssache: Während manche Frauen Lippenstifte lieben, die wie Filzstifte 24 Stunden lang einen unzerstörbaren Farbauftrag garantieren, bevorzugen manche Frauen lieber leichte, durchlässigere Texturen, die eher aussehen, als hätte man seinen Lieblings-Lip-Balm mit einem Hauch von Farbe vermischt. 

Haltbarkeit

Die Haltbarkeit geht mit der Deckkraft einher. Je deckender ein Lippenstift ist, desto mehr Latte Macchiato-Schlücken hält er Stand. Du möchtest die Haltbarkeit deines Lippenstifts verlängern? Nimm überschüssige Farbe nach dem Auftragen mit einem Kosmetiktuch ab und trage anschließend etwas transparentes Puder auf.



Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Vollständigen Artikel anzeigen

Halloween Make up Tutorials: Schaurig-schön an Halloween
Halloween Make up Tutorials: Schaurig-schön an Halloween

Oktober 21, 2019

Grusel, Grauen und Killer-Looks: die schaurigsten Halloween Make Up Tutorials findest du hier

Vollständigen Artikel anzeigen

Alles zum Thema „Wimpernwachstum“: Wie wachsen Wimpern schneller und dichter?

Oktober 15, 2019

Vollständigen Artikel anzeigen

Meghan Markle’s Beauty Geheimnisse – so schminkst du den Prinzessinen-Look nach
Meghan Markle’s Beauty Geheimnisse – so schminkst du den Prinzessinen-Look nach

September 25, 2019

Plötzlich Prinzessin? Den Make-up-Look gibt es hier.

Vollständigen Artikel anzeigen